Polyneuropathie (Medikamente)

Eberhard, Samstag, 09. Februar 2019, 19:54 (vor 13 Tagen)

Info:

Wie wir festgestellt haben, leiden einige CCH´s auch unter fortschreitender Polyneuropathie, ohne das eine Diabetes dokumentiert wurde. So auch ich.
Häufig bleibt die Erkrankung unerkannt, oder wird vom behandelnden Arzt aus unerkärlichen Gründen nicht, oder nur unzureichend behandelt.

Das Medikament milgamma® protekt lindert deutlich einige Mißempfindungen z.B. in den Füssen und Beinen, auch in den Fingern

Das Medikent ist rezeptfrei erhältlich und muß selbst bezahlt werden.
Eine Absprache mit dem behandelnden Arzt ist geraten, zumal dann auch auf mögliche Wechselwirkungen überprüft werden kann.

Gruß
Eberhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum